Start ins Jahr 2020 – zum Aufwärmen

Klamotten

Na, das wird doch bestimmt interessant: Gibt es gute Vorsätze bei euch? Wollt ihr in diesem neuen Jahrzehnt ENDLICH etwas beginnen – oder beenden – oder neu anfangen – oder einfach mal sein lassen – …?

Ich habe Ende des Jahres 2019 meine Weiterbildung als personenzentrierte Supervisorin abgeschlossen. Das Thema meiner Abschlussarbeit „Nähe und Distanz“ ist ein zentrales. In allen zwischenmenschlichen Beziehungen. Ob wir es nun wollen oder nicht. Ich arbeite jeden Tag als Coach und Supervisorin, als Mutter und Ehefrau, als Freundin und Kollegin, ja, als Mensch mit Menschen daran. Ihr übrigens auch.

Ihr kennt das Thema bereits aus einen meiner Beiträge, als ich euch von einem Workshop erzählte. Nun habe ich viele Workshops zu „Nähe und Distanz“ gemacht und es ist immer neu, anders, frisch, bewegend. Deshalb möchte ich mit euch in den nächsten Wochen diesem Thema noch ein bisschen näher kommen UND es mit Distanz betrachten. Na, überlegt ihr schon, wie euer Nähe-Distanz-Verhältnis zu anderen Personen und zu euch ganz persönlich ist? Wann ist es eigentlich wie?

Steigen wir hier und heute doch einfach ein: Denn, es ist so eine Sache mit der Nähe und der Distanz. Sie beschäftigen uns. Bewusst oder unbewusst. Privat und beruflich. Kognitiv und körperlich. Wie viel Nähe wollen wir zulassen – wie viel Nähe halten wir überhaupt aus? Wie wichtig ist es uns, Distanz zu halten, und wann sind wir eigentlich zu weit weg?

Es geht immer darum, die stimmige Balance zu finden. Da gibt’s keinen An-/Aus-Schalter, der uns dabei hilft, uns für maximale Nähe oder höchste Distanz zu entscheiden. Nähe und Distanz sind nicht digital steuerbar. Unseren ganz individuellen Weg gilt es mit Bewusstheit und Freude zu finden. Wir entdecken sicher auch Abzweigungen, Stolpersteine, Umwege, Sackgassen, Einbahnstraßen, rote Ampeln. Wenn wir aufmerksam bleiben, finden wir unseren Weg. Der Weg, der zu uns passt. Vielleicht gehen wir einen neuen Weg im Jahr 2020? Finden wir es gemeinsam heraus!

Jetzt, mit dem nächsten Beitrag oder direkt bei einem Coaching in Bonn oder in eurer Organisation vor Ort!